Meinungen Drucken
Montag, den 01. September 2008 um 16:51 Uhr

Das Projekt STARKE SEITEN wurde im Jahre 2004 an der Möhnesee-Schule ins Leben gerufen und wird dort seit mehr als vier Jahren mit großem Erfolg durchgeführt. Durch seine Verbreitung gibt es mittlerweile zahlreiche Schulen in Deutschland, die das Projekt in gleicher oder abgeänderter Form umsetzen oder beabsichtigen, es in Kürze zu tun.

Viele Anzeichen, viele Gründe sprechen dafür, dass eine frühzeitige, dauerhafte und nachhaltige Entwicklung der Stärken unserer Kinder und Jugendlichen zunehmend an Bedeutung gewinnt, immer mehr zu einem vorrangigen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und zukunftbestimmenden Thema wird, gewinnbringend für den Einzelnen und die Gemeinschaft.

Wäre es daher nicht ein außerordentlich lohnenswertes Ziel, gemeinsam daran zu arbeiten, dieses "Stärken-Prinzip" in Elternhäusern, Kindertageseinrichtungen und Schulen immer stärker zu verankern?!

Alle Interessenten, alle Nutzer dieser Seite (Schüler, Eltern, Erzieher, Lehrer,…) sind daher herzlich eingeladen, den Downloadbereich intensiv zu nutzen und über die Kontaktseite dieser Homepage ihre Meinungen, Hinweise, Erfahrungen, Ideen, Verbesserungsvorschläge zurückzumelden zur Veröffentlichung hier im Bereich "Meinungen" bzw. "Weiterentwicklung" und teilzuhaben an der dynamischen Entwicklung dieser (nicht-kommerziellen) Homepage.              Mit dieser einfachen Strategie kann vieles möglich werden:      

  • Ein Netzwerk von Eltern, Erziehern, Lehrern und weiteren Interessierten -freiwillig und aus Überzeugung-, denen eines gemeinsam ist: Kinder und Jugendliche zuerst in ihren Stärken zu sehen als etwas Wertvolles, Einzigartiges mit einem großen Potenzial.
  • Eine Art "Open-Source-Pädagogik" mit der Entwicklung und Verwirklichung vielfältiger Ideen, um diese Stärken herauszufinden, zu bekräftigen und zu fördern, beispielgebend für andere, nicht am finanziellen Gewinn orientiert, sondern an der positiven Entwicklung jedes einzelnen Kindes und Jugendlichen.
  • Viele starke Kinder und Jugendliche, die sich in ihrer ganzen Person angenommen und anerkannt fühlen, deren Stärken im Mittelpunkt pädagogischen Handelns stehen mit dem Ziel der vollen Entfaltung der Persönlichkeit, die mit Motivation und Eigeninitiative ihr Leben meistern, zum persönlichen und gesellschaftlichen Wohl.